Ökologische Nachhaltigkeit

 

Ökologisch nachhaltig zu sein ist uns bei Lullaby Planet wichtig, aus diesem Grund konzentrieren wir uns darauf unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren, indem wir besonders aufmerksam sind bei unserer Beschaffung, Verpackungen und Materialienauswahl.  Darüber hinaus möchten wir so ressourcenschonend wie möglich arbeiten, um die Umwelt zu schonen. 

Unsere Produktion  

Da wir immer auf der Suche nach Innovation und Verbesserung sind, haben wir unsere Eigenmarke „Lullaby Planet“ entwickelt. Hier haben wir darauf geachtet, die Produktion so lokal wie möglich zu halten, damit wir unsere Emission minimal halten. Bei unseren Produktionen legen wir Wert darauf mit europäischen Produzenten zusammenzuarbeiten, weil es uns wichtig ist unserem Fußabdruck zu reduzieren. Die Partnerschaft mit europäischen Produzten hat u.a. auch den Vorteil, dass die Lieferkette kürzer und damit übersichtlicher ist. Darüber hinaus möchten wir sicherstellen, dass die Produktionsprozesse den geltenden Standards entsprechen und keine schädlichen Schadstoffe verwendet werden. sind unsere Produkte frei von Schadstoffen wie BPA, PVC und Phthalaten, um sowohl Ihr Kind als auch unsere Umwelt zu schützen, deswegen sind unsere Produkte.  
Unser Schnuller-Produktionspartner ist in Deutschland lokalisiert und ist seit mehreren Jahren ISO 50001 und ISO 9001 zertifiziert. Mit diesen Zertifizierungen wird deutlich, dass unserer Produktionspartner aktiv ist im Bereich Energie und Qualitätsmanagement.  

Unsere Produkte  

Lullaby Planet Schnuller -Schnuller Schild und-knopf 

Bei der Entwicklung und Produktion unserer Lullaby Planet Schnuller haben wir unter anderem darauf geachtet, dass wir weniger Material verwenden als bei herkömmlichen Schnullern. Aus diesem Grund haben wir zum Beispiel auf den typischen Schnuller Ring verzichtet. Das Schnuller Schild und der Knopf sind aus dem Kunststoff Polypropylen.  
Im Allgemeinen ist Polypropylen ein Kunststoff, welcher recycelt werden kann, um dann neue Produkte daraus zu herzustellen. Jedoch muss im Fall der Schnuller Produktion eine Besonderheit beachtet werden. Da der Schnuller nicht nur aus Polypropylen besteht, sondern verbunden ist mit dem Sauger aus Naturlatex oder Silikon muss der Schnuller in dem Restabfall entsorgt werden.  
Was genau ist Polypropylen eigentlich und warum verwendet man es? - Polypropylen ist eine Art von Kunststoff, der aufgrund von besonderen chemischen Eigenschaften sich leicht und effizient verwenden lasst. Eine Besonderheit ist die hohe Temperaturresistenz. Dies ist vor allem von Bedeutung, wenn Sie ihren Schnuller sterilisieren. Es ist wichtig, dass der Schnuller hohe Temperaturen aushalten kann und sich nicht im Prozess zersetzt oder Stoffe abgibt, was z.B. durch die Verwendung von Polypropylen vermieden wird. Darüber hinaus ist PP ein farbloser Kunststoff, der die Gestaltungoptionen vergrößert.  Im Vergleich zu anderen Kunststoffarten ist Polypropylen aufgrund der geringen Dichte sehr viel leichter. Dies ist auch von Bedeutung für die Produktion von Schnullern. Es ist wichtig, dass Babys keine schweren Produkte benutzen, die evtl. den Tragekomfort oder sogar den Kiefer und die Zahnstellung beeinträchtigen. [1]
Es muss jedoch bedacht werden, dass es sich um eine Art Kunststoff handelt, der aus Erdöl hergestellt wird. Aus diesem Grund wird die Verwendung von Kunststoffen nie zu 100 % nachhaltig sein. Jedoch versuchen wir bei Lullaby Planet stetig so wenig wie möglich von diesem Rohstoff zu verwenden und hoffen in Zukunft eine Lösung zu finden komplett auf Kunststoffe zu verzichten. 
Warum wird kein biologisches Plastik oder ähnliche Stoffe verwendet?  
Schnuller in der Allgemeinen müssen einer Vielzahl an chemischen und mechanischen Anforderungen stand halten die in der EN1400 Norm geregelt sind. Dazu gehört auch, dass verwendete Materialien festgelegte Grenzwerte nicht überschreiten dürfen. Es gibt eine Mindestgröße für das Schnuller Schild, welches nämlich verhindern soll, dass das Kind den Schnuller verschlucken kann. Darüber hinaus wird auch eine Mindestzahl an Luftlöchern und deren Positionierung festgelegt. [2]  
Neben solchen äußeren Merkmalen werden ist auch wichtig, dass die verwendeten Materialien hitzebeständig sind. Biologisches Plastik kann diesen Anforderungen nicht standhalten, im Gegensatz zu Polypropylen. Dies ist der Grund weshalb einige Schnuller immer noch aus Kunststoffen hergestellt werden.   
Lullaby Planet Schnuller sind in Einhalt mi der EN1400 Norm entwickelt worden.   

Lullaby Planet Schnuller - Sauger 

Latex 

Wir sind uns bewusst, dass die Verwendung und Produktion von Latex einen großen Einfluss auf die Umwelt und die Gesellschaft, in dem produzierenden Land hat. Daher ist es uns wichtig zu betonen, dass unsere Zulieferer Teil der „Global Plattform for Sustainable Natural Rubber Production and Sourcing“ Initiative (GPSNR) sind. Als Mitglied dieser Initiative sind unsere Zulieferer dazu verpflichtet umweltschonend zu arbeiten. Insgesamt verpflichten sie sich 12 Prinzipien zu erfüllen, welche von Umweltschutz in Form von Vermeidung von Rodung, bis hin verpflichtenden Menschenrechtsschutz reichen. Die GPSNR Menschenrechtsprinzipien richten sich nach den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und Internationalen Arbeitsnormen der International Labour Organisation.  

Silikon 

Silikon ist ein synthetisch hergestelltes Polymer, der primär aus dem nicht toxischem Stoff Silica. Silikon ist bekannt für seine Eigenschaften, die auch bei der Schnuller Produktion vorteilhaft sind. Silikon im Allgemeinen ist sowohl Hitze als auch Kälte beständig, schwer entflammbar, wasserabweisend.[3]  
Wird Silikon für die Herstellung Babyprodukten wie der Sauger von Babyflasche oder Schnullern verwendet, dass handelt es sich in der Mehrzahl um lebensmitteltaugliches Silikon. Die Verwendung von Silikon in Produkten ist in durch die Richtlinie EU 1935/2004 reguliert. Diese sagt u.a. aus, dass sich keine Bestandteile des Silikons übertragen dürfen und auch keine Gefahr für die menschliche Gesundheit stellen.[4] Produkte mit lebensmitteltauglichem Silikon müssen hohen Standards entsprechen und verschiedenen Test standhalten, bevor sie auf dem Markt zu gelassen werden. [5] 
Unsere Schnullersauger sind u.a. auch mit lebensmitteltauglichem Silikon hergestellt worden, damit setzen wir auf wichtige Eigenschaften und die Gewährleistung der Sicherheit Ihres Kindes.  
Da Silikon ist ein wertvoller und teurer Stoff wäre das Recyceln von größer Bedeutung in Bezug auf Nachhaltigkeit. Jedoch gestaltet sich das Recycling auf Grund der früher genannten Silikoneigenschaften etwas schwieriger. Generell steck das Recycling dieses Stoffes noch in den Kinderschuhen. [6] 

Lullaby Planet Textile Kollektion  

Auch bei der Entwicklung unserer Lullaby Planet Textile Kollektion war es uns wichtig im Nachhaltigen Sinne zu arbeiten. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden mit diese in Zusammenarbeit mit einem dänischen Familienunterhemen in der 2. Generation zu produzieren. In der Zusammenarbeit profitieren wir von der langjährigen in der Textile Branche und wollen so sicherstellen, dass wichtige Standards eingehalten werden.  
Unter anderem legt unser Partner eben falls Wert auf Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen. Unser Partner legt viel Wert auf die Schaffung eines sozialen Arbeitsumfeld mit der Einhaltung des Verhaltenskodex. Darüber hinaus sind sie erfahren in der Verarbeitung von nachhaltigeren Rohstoffen wie biologische Baumwolle, Bambus oder ähnliches.  
Wir sind uns darüber bewusst, dass nicht alle unsere verwendeten Rohstoffe, wie zum Beispiel unsere Baumwolle, lokal oder regional angebaut werden können. In solchen Fällen setzen wir auf Lieferanten, die die benötigten Rohstoffe unter guten Bedingungen erwerben bzw. mit zertifizierten Zulieferern zusammenarbeiten. In unserem Fall bedeutet das, dass die verwendete Baumwolle aus Indien kommt, aber GOTS Zertifiziert ist.  

Verpackungen  

Um unseren Fußabdruck weiter zu reduzieren, haben wir eigene Verpackungen entwickelt die kompostierbar sind und/oder aus recycelten Materiealien bestehen. Darüber hinaus versuchen wir bei unserer Bestellung auf überflüssige Verpackungsmaterialien zu verzichten. 

Kompostierbare Papiertüten 

Um den Fußabdruck der Verpackung noch weiter zu reduzieren, ist es auch  möglich unsere eigenen Produkte, wie z.B. die Lullaby Planet Schnuller einzeln zu erwerben, welche dann in unseren lebensmitteltauglichen, kompostierbaren Papiertüten mit pflanzlicher Tinte bedruckt, verpackt werden. Sie bestehen aus natürlichen Zellulosefasern was der Grund für die Kompostierbarkeit und biologische Abbaubarkeit ist. Diese Tüten sind entwickelt und hergestellt worden nach den geltenden Regulierungen. 
  • Kommission Richtlinie (EG) Nr. 1935/2004 des Europäische Parlaments 
  • Lebensmittel-, Verbraucher- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) §30+31 
  • Amerikanische FDA Richtlinien 21 CFR Ch. I §176.170 and 176.180.
 

Kompostierbare Versandtüten  

Allgemein werden unsere kleineren Bestellungen in kompostierbaren Versandtüten versendet. Diese Versandtüten entsprechen ebenfalls den geltenden Regulierungen. Die Versandtüten sind aus verschiedenen Materialien.  Zum einen bestehen sie aus biologisch abbaubaren and kompostierbaren eco-flex Plastik, zum anderen bestehen sie aus biobasierten and biologisch abbaubaren Plastik PLA. 
Die beide Tütenarten sind entsprechen damit der DIN EN 13432. Es muss jedoch bedacht werden, dass die Versandtüten nur industriell kompostierbar sind. Die Papiertüten hingegen können in dem hauseigenen Kompost entsorgt werden.  
 
Die Produktion von den beiden Tütenarten wurde so optimiert, dass keine Klebemittel verwendet werden müssen, um die Tüten zusammen zu halten. Zum Verschließen und Versiegeln unserer Versendungen verwenden wir Aufkleber, die aus recyceltem Papier sind.

Schnuller 2-Pack Box 

Unser Schnuller 2er Pack sind aus recycelten Pappkarton. Die beiden äußeren Schichten sind aus Grass und Holz. Innere Schichten der Verpackung sind zum Teil aus recycelten Pappkarton. Die Verpackung ist somit konform mit der Verpackungsrichtlinie 94/62/ EC.  
Desweitern war es uns wichtig, dass die Verpackung nach der Verwendung Best möglichst verwertet werden kann, daher würde bei der Produktion so wenig Klebstoffe wie möglich verwendet. Es war uns nicht möglich die Verpackung gänzlich, ohne herzustellen, jedoch ist der minimal verwendete Kleber konform mit der EU-Regulierung Nr. 10/2011 und ermöglicht es die Verpackung im Papierabfall zu entsorgen. 
Wir wollten eine Schnuller Verpackung, die es ermöglicht die Schnuller zu sehen, ohne ein Plastikfenster zu verwenden. Dies ist uns gelungen durch die Verwendung eines Zellulosefensters, welches der DIN EN 13432:2000-12 Norm und der Verpackungsrichtlinie 94/62 / EC entspricht und damit u.a. lebensmittelgeeignet, Plastik frei und kompostierbar ist. Darüber hinaus entspricht es folgenden Richtlinien:  
  • Verordnung (EU) Nr. 10/2011 
  • Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 (Artikel 3, 11(5), 15 und 17) 
  • Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 (GMP „Good Manufacturing Practice”) 
Mit unserer aktuellen Lösung haben wir es geschafft, eine nachhaltigere Verpackung zu entwickeln, die trotzdem geltenden Standards entsprechen. Durch die Verwendung unseres Fensters verbinden wir den Schutz des Schnullers vor Verunreinigungen und ermöglichen dem Kunden trotzdem den Schnuller zu betrachten, bevor er sich für ihn entscheidet.  
Alle Informationen auf unsere Verpackungen sind mit Druckerfarbe gedruckt, die frei von Schwermetallen und Chlorkohlenwasserstoff. Damit entspricht der Druck der Richtlinie 1907/2006. 
[1] Maddah, H.A. (2016): Polypropylene as Promising Plastic: A Review, American Journals of Polymer Science, 6 (1): 1-11, DOI: 10.5923/j.ajps.20160601.01
[2] https://www.din.de/resource/blob/325094/874d27a0e848e2cadfb83179840be9ff/din-en-1400-schnuller-sicherheit-fuer-die-kleinsten-data.pdf
[3] ShinEtsu Silicone (2020): Charcteristic properties of Silicone Rubber Compounds. Japan Characteristic properties of Silicone Rubber Compounds (shinetsusilicone-global.com)

[4] FPF_Dossier09_Silicones 2015.pdf

[5] Bundesinstitut für Risikobewertung (2020): Silicones. https://bfr.ble.de/kse/faces/resources/pdf/150-english.pdf;jsessionid=FF7E82FB7A722CBEF4170DF5CE7CF991

[6] FPF_Dossier09_Silicones 2015.pdf